Anna Schmid Schmuck und Gäste
Lippuner 420x420

2013

Salomé Lippuner  Urushi  24. September bis 16. November 2013


Der japanische Lack «Urushi», Saft des Lackbaumes (Rhus verniciflua), fordert vom Künstler grösste handwerkliche Geschicklichkeit und Geduld. In einem komplexen Prozess wird auf die Grundform Lackschicht um Lackschicht aufgetragen, geschliffen und poliert, bis der letzte Schatten in Tiefe, Glanz und Licht aufgeht. Die Leidenschaft für die Lackkunst erklären? Dazu meint Salomé Lippuner: «Es ist eine Schule der Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Die Idee der Perfektion in Form, Körper, Material treiben, Messer, Holzspachtel und Frauenhaarpinsel führen, auf der Suche nach Verschmelzung von hart und weich: sich im willenlosen Wollen üben. Mittels Schmuck den menschlichen Körper und den Raum definieren und gleichzeitig verändern.»

Kontakt  www.urushi.ch